Informiere Dich zum Projekt Doppelfreude:

Warum gibt es diese Website?

Diese Website entstand Ende März 2021 nach gut einem Jahr Corona-Pandemie in Deutschland. Das Ziel ist es, uns allen etwas Freude und Aufmunterung zu verschaffen.

Was sind ‚positive Gedanken‘?

Positive Gedanken sind alle Gedanken, die Dir selbst und damit potentiell auch anderen Menschen Freude bereiten. Du kannst als positiven Gedanken z.B. etwas teilen, was Dich glücklich gemacht hast, wofür Du dankbar bist oder worüber Du lachen konntest. (Wer die Rubrik ‚Was mein Leben reicher macht‘ in der Wochenzeitung DIE ZEIT kennt, wird sich vielleicht ein bisschen daran erinnert fühlen.)

Warum sollte ich meine positiven Gedanken mit anderen teilen?

Geteilte Freude ist bekanntlich doppelte Freude. Das gilt hier nochmals mehr: Denn indem Du Deinen positiven Gedanken aufschreibst, wird er Dir selbst bewusster und durch das Teilen kannst Du damit auch anderen eine Freude machen. Darüber hinaus erhältst Du direkt im Gegenzug für Dein Teilen und per Zufallsauswahl einen positiven Gedanken von einer anderen Person angezeigt, der Dir hoffentlich ebenfalls Freude bereitet und vielleicht auch überrascht.

Muss ich ein bestimmtes Format beim Teilen meines positiven Gedankens beachten?

Zum Teilen Deines positiven Gedankens steht Dir ein einfaches Textfeld zur Verfügung. Dort trägst Du Deinen positiven Gedanken ein. Die meisten positiven Gedanken, die geteilt werden, sind nur recht kurz. Eine Zeichenbegrenzung gibt es aber nicht.

Kann ich auch mehrere positive Gedanken teilen?

Ja, sehr gerne. Du kannst so viele Gedanken teilen, wie Du möchtest. Immer einen positiven Gedanken pro Formular. Vielleicht wird das Teilen positiver Gedanken für Dich ja sogar zu einem schönen Abend- oder Wochenabschluss-Ritual.

Wer kann mitmachen?

Das Projekt ist offen für alle Interessierten, die sich und anderen Freude machen wollen.

Wie ist das mit dem Datenschutz auf dieser Website?

Die Übertragung Deines Gedankens erfolgt vollständig anonymisiert. Es wird auch keine IP-Adresse mit der Formular-Übermittlung gespeichert. Ob Du persönliche Daten im Rahmen Deines positiven Gedankens teilen willst, ist Dir überlassen.

Wer hat die Website gemacht?

Die Website stammt von Nele aus dem eBildungslabor. Ich mag das Potential von offenem Teilen – und bin gespannt, wie es in diesem Projekt funktioniert. In diesem Sinne sehe ich Doppelfreude.de auch ein bisschen als ein kollaboratives Internet-Experiment zum Teilen. Für Feedback und Verbesserungsvorschläge kannst Du mich via Twitter oder Mail erreichen.

Was passiert mit den eingereichten positiven Gedanken?

Fürs erste sind alle eingereichten positiven Gedanken als Beiträge auf der Website und per Zufall wird immer einer davon nach dem Teilen angezeigt. Was eventuell später damit passiert, ist noch offen. Vielleicht können wir die entstehende Sammlung auch noch für andere ‚Aufmunterungsspiele‘ verwenden. Melde Dich gerne, wenn Du Ideen hast 🙂